Versicherungswechsel online durchführen

Bald ist es wieder soweit. Der 31. November als jährlicher Stichtag, um seine Kfz-Versicherung zu prüfen und ggf. die Autoversicherung wechseln zu können. Im Folgenden wird berichtet, wie das funktioniert und auf was man achten sollte.

Deutschland und die Schweiz sind die Länder der Versicherungen. Es gibt so viele, dass man sich gefühlt in einem Dschungel befindet und nicht weiß, welche Versicherung man nehmen soll. Hat man sich entschieden, bleibt das unsichere Gefühl, zu viel zu bezahlen oder unterversichert zu sein. Abhilfe kann da nur ein Versicherungsmakler oder der immer stärker werdende Onlinemarkt leisten. So bieten Vergleichswebsites im Internet eine gute Möglichkeit, um herauszufinden, welche Versicherung die beste für einen ist.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Wie funktioniert das?

Man geht auf eine der Vergleichswebsites und sucht sich die Versicherung heraus, welche man sucht / vergleichen möchte. In diesem Artikel am Beispiel der Kfz-Versicherung erklärt. Zunächst gibt man alle Daten über die eigene Person (Versicherungsnehmer) ein. Anschließend alle Daten zum Kfz, welches versichert werden soll. Weiter geht es mit dem Versicherungsschutz, also nur Haftpflicht oder auch Kaskoversicherung. Anschließend noch diverse Fragen, welche Auswirkungen auf die spätere Versicherungsprämie haben. Hilfreich hierbei ist, dass alle Vergleichsportale mit einem Hilfstext erklären, wie sich die entsprechende Angabe auf die Prämie auswirkt. So wirkt sich z.B. selbstgenutztes Wohneigentum positiv auf die Prämie aus, oder eine genutzte abschließbare Garage. Weiterhin vorteilhaft ist es, die jährliche Zahlweise zu nutzen, da viele Anbieter hier einen kleinen Rabatt gewähren.

Hat man alle Daten eingegeben, fragen diese Vergleichswebsites bei allen Partnerversicherungen nach einer Versicherung an und geben eine Liste mit möglichen Versicherungsangeboten aus. Die günstigste folgt an Position 1 und nach unten wird es immer teurer. Zudem kann man sich alle Tarifdetails angucken und auch zwei der ausgegebenen Angebote direkt miteinander vergleichen.

Meistens findet sich hier ein Angebot, welches bei ungefähr gleichen Konditionen ein besseres Angebot darstellt, als die bestehende Versicherung und man entscheidet sich zu wechseln. Hierzu muss man das Angebot nur verbindlich annehmen und kann die neue Versicherung online abschließen. Oft bieten diese Portale sogar an, die alte Versicherung zu kündigen. Da im Zuge des Versicherungswechsels, sich die neue Versicherung die Daten von der alten Versicherung zusenden lässt, versteht es sich von selbst, dass man alle Daten korrekt eingeben sollte und keine unwahren Angaben machen sollte, nur um ein paar Euro zu sparen. Alles in allem dauert so ein Online-Versicherungswechsel maximal eine halbe Stunde.