Fit mit dem Auto durch den Winter

Ich möchte Ihnen gerne einige Tipps geben auf was Sie achten müssen, wenn der Winter naht und Ihr Auto Winterfest gemacht werden muss. Das wichtigste dabei sind natürlich die Reifen. Im Volksmund sagt man mit Winterreifen fährt man von Oktober bis Ostern. Einfach deswegen, weil schon ziemlich früh, bzw. auch mal ziemlich spät der Schnee kommen kann. Und dann ist Vorsicht besser als Nachsicht. Somit lassen Sie sich in einer Werkstatt Ihres Vertrauens die Winterreifen aufziehen. Manche Werkstätten bieten sogar eine Einlagerung der Sommerreifen an. Dieses ist natürlich sehr praktisch, weil Sie dann keine Probleme mit der Unterbringung haben. Sie können jedoch auch mit Allwetterreifen fahren. Beachten Sie aber bitte, dass diese in manchen Regionen, aufgrund starken Schneefalls und zum Teil extremen Wetterverhältnissen, nicht ausreichen und deshalb Winterreifen vielleicht sogar Schneeketten genutzt werden müssen.

Foto: Joujou  / pixelio.de
Foto: Joujou / pixelio.de

Welche weiteren Dinge gibt es zu beachten?

Ich kann Ihnen den Tipp geben, dass Sie sich durch Ihre Werkstatt einen Unterbodenschutz auftragen lassen. Dieser verhindert, dass das Auto durch die Feuchtigkeit rostet. Auch ist es sinnvoll Frostschutzmittel mit in die Scheibenwischanlage zu kippen. Ebenfalls kann ich Ihnen nur wärmstens ans Herz legen, dass Sie immer einen Eiskratzer im Auto haben! Auch ein Enteiser ist sehr hilfreich. Sprühen Sie ihn einfach auf die gefrorene Scheibe und die Scheibe wird ganz schnell enteist. Falls Ihr Auto keine Fernbedienung besitzt oder sie defekt ist, wäre es auch gut einen Enteiser für das Schlüsselloch zu haben. Ich hoffe meine Tipps werden Sie gut und vor allem auch sicher durch den wunderschönen Winter bringen.