Schweiz: Autoversicherung vergleichen lohnt sich

Kann die Schweiz ein Vorbild für Deutschland sein, wenn es um die Autoversicherung geht bzw. um das Kaufverhalten der Konsumenten in Bezug auf die Art der Fahrzeuge, die gekauft werden – unserer Meinung nach Ja. Denn in der Schweiz holen vor allem Hybrid- und Elektrofahrzeuge deutlich auf und liegen ganz offenbar im Trend. Besonders hier lohnt es sich natürlich die Autoversicherung vergleichen zu können. Diese Möglichkeit besteht natürlich auch in der Schweiz. In der Schweiz wurden 2016 mehr als 430.000 Fahrzeuge neu zugelassen. Das sind auf der einen Seite mehr als 2,4 Prozent mehr als im Jahr 2015. Doch auch was die Art der Fahrzeuge angeht, die zugelassen wurden, versetzt Experten in Erstaunen. Vielleicht ist es ja das gestiegene Umweltbewusstsein der Schweizer? Denn auch in Zeiten, in denen die USA ihren Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen erklären, gibt es auf der Welt noch immer viele Menschen, die daran glauben, dass die Umwelt in großer Gefahr ist.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Mehr Verkehr auf Schweizer Straßen

Auf den Straßen der Schweiz ist damit natürlich auch mehr Verkehr. In der Schweiz stieg die Zahl der Fahrzeuge schon in den letzten Jahren beachtlich. 2015 auf 2016 betrug der Anstieg stolze 2,3 Prozent und liegt nun bei ca. 6 Millionen. Dies war die größte prozentuale Zunahme seit 2001. Und von 1980 an gesehen fahren doppelt so viele Fahrzeuge inzwischen auf Schweizer Straßen. Davon sind die meisten PKWs, die privat genutzt werden. Die Anzahl der Motorräder liegt bei 670.000. Denn die Schweiz und ihre schöne Kurven sind ein wahres Paradies für Kradfahrer. Transportfahrzeuge (Vans und Lkws gibt es in der Schweiz rund 360.000).

Starker Anstieg bei E-Autos

Der größte Zuwachs ist statisch gesehen bei Hybridfahrzeugen zu finden. Denn in der Schweiz gibt es rund 934.000 Fahrzeuge inzwischen, die mit Hybridmotor versehen sind. Der Gesamtanteil der Fahrzeuge beträgt somit 22 Prozent. Allein in den letzten Jahren legten die Schweizer mit 27,5 Prozent durch den Kauf von Hybridfahrzeugen ein für Europa großartiges Ergebnis vor. Und auch die E-Fahrzeuge haben gut zugelegt in der Schweiz, mit mehr als 68 Prozent. Der Anteil an der gesamten Autoflotte der Schweiz ist somit europaweit gesehen in einem sehr hohen Level angesiedelt. Und das ganz ohne staatliche Förderung. Die Bundesregierung sollte sich hieran einmal ein Beispiel nehmen.