Mauritius Pflanzenwelt

Als die Holländer vor mehreren hundert Jahren auf der Insel Mauritius ankamen, trafen sie auf eine Insel über und über mit üppigem Regenwald bewachsen. Auch heute noch finden sich hier massive Edelholz-Bäume wie Mahagoni und Teak. Diese schützen die Insel heute noch vor den stärksten Zyklonen. Doch die Holländer erkannten sehr schnell den Wert der Bäume und begannen den Raubbau, der bis heute anhält. Mit der Rodung des Regenwaldes gefährdeten die Holländer aber massiv auch die tropische Vegetation auf der Insel. Große Teile wurden zerstört. Denn mit einem Mal war die Insel auch den tropischen Stürmen ausgesetzt. Der Regenwald auf der Insel ist gerade dabei sich zu erholen. Die Touristen aus aller Welt schätzen vor allem die vielen Schatten spendenden Bäume. Es handelt sich hier vor allem um Filao Bäume und um Kokospalmen.

Foto: ASchick01  / pixelio.de
Foto: ASchick01 / pixelio.de


Vegetation

Die sonstigen Baumbestände auf der Insel setzen sich zusammen aus Bambus, Banyan, Baobab, Brotfrucht- und Tamarindenbäumen. Zu den wohl schönsten Bäumen auf der Insel gehört der Flamboyant, auch Flammenbaum genannt. Es handelt sich hier um ein endemisches Gewächs, der in Gärten oder in Alleen gedeiht. Die Blütezeit erstreckt sich von November bis Januar. Dann erstrahlt dieser Baum in den herrlichsten Rottönen. Auch in Sachen Blumen hat die Insel viel zu bieten. Man könnte sie schon fast „Blumeninsel“ nennen. Hier wachsen Anthurium, Bougainvillea, Hibiskus und der Weihnachtsstern. Sehr schön ist auch Trochetia boutoniana, ein Malvengewächs, die seit 1992 als Nationalblume von Mauritius gilt.

Gewürze und Früchte

Groß ist das Angebot auf der Insel Mauritius auch an Gewürzen und Früchten. Auf der Insel wachsen
Koriander, Pfeffer, Nelken und Muskatnuss sowie Ananas, aber auch Banane auf sehr großen Plantagen und die Jackfrucht, Mango und Papaya sowie Litchis. Zuckerrohr stellt auch heute noch eine sehr wichtige Einnahmequelle auf der Insel dar. Und in der Hochebene von Curepipe gibt es auch Teeplantagen. Die beste Reisezeit für eine Reise nach Mauritius ist die Zeit von Dezember bis Februar. Den die Insel befindet sich innerhalb des tropischen Gürtels. Und das bedeutet, dass die kältesten Monaten hier der August und der Juli sind, doch auch die regenreichsten Monate. Und diese Zeit ist dann nicht empfehlenswert.