Mauritius kann auch günstig sein

Ferien in Mauritius werden immer mit den Begriffen „teuer“ und „Luxus“ in Verbindung gebracht. Doch so ist es gar nicht. Denn man kann auch wenn man einen günstigen Flug auf die Insel erwischt hat, sogar schon als Pauschalreisender sparen. Und vor Ort selbst ist es gar nicht teuer wie man denkt. Sogar das Schwimmen mit Delfinen oder Tagesauflüge an einem Tauchspot sind noch mit einer schmalen Urlaubskasse bezahlbar. Wettermäßig man das ganze Jahr im Übrigen gut bedient mit Temperaturen von 24 bis 35 °C. Sonne, Strand und Meer kann man so das ganze Jahr über genießen. Was man auf der Insel nicht haben möchte sind Partyurlauber. Bier und sonstiger Alkohol am Strand sind aber erlaubt. Bier kostet auf der Insel im Übrigen umgerechnet 60 Cent.

Foto: Gerold Mayer  / pixelio.de
Foto: Gerold Mayer / pixelio.de


Lecker und günstig essen

Was auf der Insel sehr günstig ist, ist das Essen. Dabei hat man die Auswahl zwischen indischen, chinesischen, afrikanischen, europäischen und kreolischen Gerichten. Die Küche der Insel aber eigentlich eine kreolische Küche mit dem Mix allen möglichen Kulturen, die auf der Insel heute leben. Und das sind sowohl Hindus, wie auch Christen, Moslems und geistergläubige Chinesen. Alle leben hier friedlich zusammen. Einen anderen Ort der Welt, wo das möglich ist, sucht man in der heutigen Zeit fast vergeblich. Der öffentliche Nahverkehr auf der Insel zwar ausgebaut und günstig. Doch das Motto lautet hier: Entweder kommt der Bus pünktlich, verspätet oder gar nicht. Daher sollte man sich für die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten einen Taxifahrer buchen – für umgerechnet 60 Euro am Tag.