Der Burj Al Arab Beach in Dubai

Da mein Freund und ich uns die ganzen tollen Strände in Dubai anschauen wollten, haben wir jeden Tag den Strand in unserem Urlaub gewechselt und uns immer wieder einen neuen Strand angeschaut. Irgendwann sind wir dann auch beim Burj Al Arab Strand gelandet, auf den ich mich im Vorfeld schon sehr gefreut habe. Beim Burj Al Arab Strand handelt es sich um einen öffentlichen Strand, von dem aus man das Burj Al Arab sehen kann. An diesem Strand kann man genauso gut Surfen gehen wie am Kite Beach. Er ist nämlich unterteilt in einen Badebereich und einen Bereich, der nur von Surfern genutzt werden darf. So kommen vor allem Surfer gerne hierher, da sie nicht weiter auf Badegäste achten müssen und einfach drauflos surfen können, ohne sich Gedanken zu machen. Der Strand ist relativ weitläufig und weiß. Man findet überall ein ruhiges Plätzchen für sich, wenn man das möchte. Ich habe es vor allem genossen, die Surfer beobachten zu können. Ich finde Surfen fantastisch und bin selbst auch schon Surfen gegangen. Wer sich selbst ein wenig bewegen möchte, leiht sich ein Surfbrett aus oder läuft an der schönen Laufstrecke entlang, die danach auch noch zum Kite Beach führt.

surfing-691675_640
Foto: Unsplash / pixabay

Ganz toll und interessant finde ich die sogenannten Solar Palms. Das sind von Menschenhand erschaffene Palmen, die Solarenergie speichern, mit er man dann sein Handy laden kann. Dabei legt man sich auf eine Liege neben solch eine Palme und hat auch noch Schatten – eine super- gute Idee, wenn einem einmal der Saft ausgesehen sollte.