Besuch beim Wat Chalong

Zusammen mit meinem Freund war ich in Thailand unterwegs. Bei einer großen Thailand Reise darf natürlich die Insel Phuket nicht fehlen und so haben wir uns dazu aufgemacht. Übergesetzt haben wir mit einer Fähre, die uns in die Hauptstadt von Phuket gebracht hat. Wenn man auf Phuket ist, hat man die ganze Zeit nur die tollen Strände im Kopf, aber die Insel hat natürlich noch mehr zu bieten. Darüber haben wir uns informiert, als wir die Zeit im Flugzeug verbracht haben beim Hinflug. Phuket hat so unglaublich viel zu bieten, dass man hier wirklich jeden Tag im Urlaub beschäftigt sein kann, wenn man möchte. Wir wollten natürlich auch ein bisschen ausspannen und so haben wir uns dazu entschieden, nur jeden zweiten Tag zu einem Ausflug aufzubrechen. Unser erster Ausflug ging nach Wat Chalong. Das ist der größte und meistebesuchte Tempel in ganz Phuket. Wat Chalong liegt im kleinen Ort Chalong, wie eben der Name schon angibt. Der Wat Chalong ist immer gut besucht und so kann man damit rechnen, einige Zeit hier zu verbringen.

thailand-291720_640
Foto: evitaochel / pixabay

Es lohnt sich aber wirklich herzukommen, auch wenn es voll von Touristen ist, denn es ist einfach schön im Wat Chalong. Der Tempel ist zwei Mönchen gewidmet, die zu Zeiten des König Rama V lebten. Die zwei Mönche, Luang Pho Champ und Luang Pho Chuang, sind auch als Statuen im Haupttempel zu sehen. Man wandert hindurch und dort stehen dann die Statue. Es gibt einen großen, schönen Haupttempel und neben diesem befindet sich die große Chedi, der ein weiteres Highlight darstellt. Man kann den Chedi bis unter das Dach besteigen und hat dann einen tollen Ausblick auf den Tempel und die Umgebung, aber auch nur, wenn man ein Stückchen Platz bekommt, denn gerade hier sind sehr viele Touristen. Uns hat es sehr gefallen, aber ich kann mir vorstellen, das Menschen, die nicht gern andere Menschen um sich haben, ein paar Probleme damit haben werden. Im Wat Chalong ist es nämlich immer voll. Ein paar Tage später haben wir uns einen Markt angeschaut. Er befindet sich in der Sunday Walking Street und heißt deswegen auch so. wir haben den Besuch sehr genossen.